• Email Us : info@gesundheitspraxis-neuss.com
  • Call Us : +49213777265

Kardiologie, Pneumologie und Schlafmedizin

Am Beginn Ihres Besuches stehen für uns immer ein ausführliches Gespräch mit Ihnen und eine gründliche körperliche Untersuchung. Danach legen wir gemeinsam mit Ihnen die weiteren Untersuchungen fest.

Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen sind in Industrieländern wie Deutschland führende Krankheits- und Todesursachen. Frühzeitiges Erkennen dieser Erkrankungen und noch besser eine vorzeitige Prophylaxe durch Minimierung der entsprechenden Risikofaktoren ermöglichen ein langes und zufriedenstellendes Leben. Unabdingbar sind hier eine ausführliche Diagnostik und eine umfassende wie individuelle Therapie.

Unsere Leistungen

  • Ruhe-,
    Belastungs- und Langzeit-EKG
  • Echokardiographie
  • Gefäßultraschall

    • Halsschlagadern
    • Beingefäße
      (Arterien und Venen)
    • Nierenarterien
  • Lungenfunktionstestung
    (mit und ohne medikamentöse Testung)
  • Pulsoxymetrie
  • Polygraphie

Erkankungen und Risikofaktoren

Hypertonie

Bluthochdruck wird auch „der lautlose Killer“ genannt. Oft lange Zeit unbemerkt stellt er doch eine wesentliche Ursache bei der Entstehung von Atherosklerose und somit von Herzinfarkt und Schlaganfall, aber auch von Herzinsuffizienz und Niereninsuffizienz dar.
Mit Blutdruckmessungen (in Ruhe, unter Belastung und als Langzeitmessung) kommen wir dem „lautlosen Killer“ auf die Spur. Echokakrdiographie und Gefäßultraschall helfen uns, bereits eingetretene Folgeerscheinungen zu erkennen.

Herzinsuffizienz (Herzschwäche)

Die Herzinsuffizienz führt oftmals zu Atemnot, Leistungsminderung und Wassereinlagerungen und steht mit dem Herzinfarkt an der Spitze der herzbedingten Todesursachen in Deutschland und Europa. Durch eine gründliche Anamnese, eine ebensolche körperliche Untersuchung und durch die Echokardiographie können wir die verschiedenen Formen (systolische Herzinsuffizenz, diastolische Herzinsuffizienz) unterscheiden und den jeweiligen Schweregrad festlegen.
Auch dies ermöglicht eine optimale Therapie, welche neben modernsten Mediamenten auch körperliches Training Ernährung u.a. einschließt.

Koronare Herzerkrankung (KHK)

Das typische Symptom der koronaren Herzerkrankung (KHK) ist die sog. „Angina pectoris“.
Die Patienten fühlen hierbei typischerweise zunächst unter Belastung, bei fortgeschrittener Erkrankung aber auch schon in Ruhe ein thorakales Druck- oder Engegefühl. Insbesondere bei Frauen sind die Beschwerden aber nicht selten atypisch und äußern sich dann nur durch ein Brennen im Hals, seltener auch durch Stiche im Brustkorb.
Ein frühzeitiges Erkennen der Problematik mit Hilfe von Belastungs-EKG und Echokardiographie helfen uns gemeinsam mit Ihnen rechtzeitig die Weichen zu stellen um Schlimmeres wie den Herzinfarkt zu verhüten.

Herzinfarkt

Der Herzinfarkt entsteht durch den Verschluss eines Herzkranzgefäßes und stellt ein akutes und manchmal auch lebensbedrohliches Krankheitsbild dar. Hier ist schnelles und umsichtiges Handeln gefragt. Durch spezielle Laboruntersuchungen und EKG können wir einen Herzinfarkt rasch erkennen und so unverzüglich die weiteren Maßnahmen (Notarzttransport in ein geeignetes Krankenhaus mit 24stündiger Herzkatheterbereitschaft) einleiten.

Herzrhythmusstörungen (Vorhofflimmern etc)

Herzrhythmusstörungen äußern sich häufig durch Symptome wie Herzstolpern und Herzrasen, aber auch durch Schwindel- und Ohnmachtsanfälle. Oftmals treten sie im Rahmen anderer Herzerkrankungen wie beispielsweise der Herzinsuffizienz auf.
Durch EKG, Langzeit-EKG und eine entsprechende Umfelddiagnostik lässt sich nicht nur die jeweilige Herzrhythmusstörung genau erkennen, sondern es gelingt auch sehr gut das Risiko für den einzelnen Patienten einzuschätzen.

Herzklappenfehler

Unser Herz besitzt 4 Ventile, die sogenannten Herzklappen. Diese ermöglichen den korrekten Transport des Blutes durch das Herz. Im Ruhezustand öffnen und schließen sich die Herzklappen 60 bis 80 Mal in der Minute.
Das kann in einem langen Leben zu Verschleißerscheinungen und somit zu Fehlfunktionen wie Verengungen oder Schlussunfähigkeit einer oder mehrerer Herzklappen führen. Die Betroffenen verspüren bei schwerer Ausprägung oftmals Luftnot und Schwindel. Es treten aber auch Angina pectoris und Herzrhythmusstörungen auf. Durch gründliches Abhören mit dem Stethoskop lassen sich schwere Herzklappenfehler in der Regel gut erkennen.
Mit Hilfe der Echokardiographie wird der jeweilige Herzklappenfehler schließlich genau erkannt und der Schweregrad kann festgelegt werden. Es lassen sich aber auch andere Ursachen wie angeborene Herzfehler oder die gefährliche entzündliche Herzklappenerkrankung (sog. Endokarditis)erkennen.

Asthma bronchiale

Asthma bronchiale tritt häufig bei Allergikern auf. Oftmals sind junge Menschen davon betroffen. Das typsche Symptom ist Luftnot, welche bei Sport bzw. körperlicher Belastung oder aber in der Nacht, nicht selten auch anfallsartig auftritt. Mit Hilfe einer gründlichen Anamnese, Laboruntersuchungen (IgE) und eine Lungenfunktionstestung kann die Erkrankung in der Regel sicher erkannt werden. Dies ermöglicht eine speziell auf den Patienten zugeschnittene Therapie und somit ein langes und (weitgehend) beschwerdefreies, „gesundes“ Leben.

Chronisch obstruktive Bronchitis (COPD) und Lungenemphysem

Die häufigsteUrsache von COPD und Lungenemphysem sind in unseren Breiten das Rauchen. COPD und Lungenephysem weisen, anders als das Asthma strukturellen Veränderungen der Bronchien auf. Diagnostik und Therapie ähneln in Manchem der des Asthmas, unterscheiden sich aber doch in wesentlichen Punkten. Nicht selten gibt es aber auch Überschneidungen zwischen beiden Krankheitsbildern.
Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass hier durch eine umfassende Anamnese und Lungenfunktionsdiagnostik, welche auch die sog. „Bronchospasmolyse“ einschließt, eine exakte Diagnose gestellt wird. Nur so können wir gmeinsam mit ihnen die optimale Therapie, welche neben modernsten Medikamenten auch Raucherentwöhnung, körperliche Bewegung, Ernährungsberatungen und Impfungen einschließt, festlegen.

Weitere Begleiterkrankungen & Risikofaktoren
  • Hypercholesterinämie
  • Niereninsuffizienz (Nierenschwäche)
  • Rauchen
  • Übergewicht

Adresse

Gesundheitspraxis Neuss
Albertus-Magnus-Str. 15
41470 Neuss-Allerheiligen

Karte und Anfahrt

Sprechstunden

Mo: 08:00 - 12:00 16:00 - 18:00
Di: 08:00 - 12:00 16:00 - 18:00
Mi: 08:00 - 12:00  
Do: 08:00 - 12:00 16:00 - 18:00
Fr: 08:00 - 12:00  

Bitte vereinbaren Sie wenn möglich telefonisch einen Termin zur Sprechstunde.
Notfälle können selbstverständlich jederzeit kommen.

Notfallnummer

Notfall und Ihr Hausarzt ist nicht erreichbar?

Notfall-Nr. 116.117 !

Weitere Notfallnummern finden Sie hier.